KOSTENLOSE LIEFERUNG FÜR BESTELLUNGEN ÜBER 80 EURO

grain free

4 Vorteile der getreidefreien Fütterung für Hunde

“Wir sind, was wir essen.” Dies ist einer der Modesprüche in Bezug auf Ernährung. Zweifellos ist in den letzten Jahren das gesellschaftliche Bewusstsein dafür gewachsen, dass gesunde Ernährung der Schlüssel zu unserer körperlichen und seelischen Gesundheit ist. Wie auch immer, wenn “wir sind, was wir essen” auch unsere Hunde “sind, was sie essen” und wir müssen und können uns bewusster sein, dass auch für sie eine gesunde Ernährung der Schlüssel zum Wohlbefinden ist.

Wenn wir auf ein erfülltes Leben für unsere Haustiere setzen wollen, besteht das Ideal zunächst darin, die Nahrung, die wir unserem Haustier geben, sorgfältig auszuwählen und darauf zu achten, dass wir ihre Zusammensetzung kennen. Wenn wir ein glückliches Haustier wollen, müssen wir “Ja” zur Qualität sagen, indem wir nach dem besten Hundefutter suchen, das wir in Tierhandlungen finden können. Glücklicherweise hat der Prozess der Verwandlung von Haushunden von Mülleimern, die mit jedem Rest vollgestopft werden können, zu Wesen mit eigenen Rechten, einschließlich richtiger Ernährung, große Fortschritte gemacht. So sind beispielsweise getreidefreie Lebensmittel, die vor einiger Zeit in Europa noch mit viel Skepsis betrachtet wurden, heute alltäglich und was als vorübergehende Modeerscheinung erschien, gilt heute als eines der entscheidenden Verkaufsargumente für die große Mehrheit der Premiumhersteller.

 

GETREIDEFREIES FUTTER, NUR FÜR HUNDE MIT ALLERGIEN ODER UNVERTRÄGLICHKEITEN?

Es ist normal zu denken, dass getreidefreies Hundefutter speziell für Tiere mit Allergien oder Unverträglichkeiten entwickelt wurde, aber das ist nicht der Fall. Warum behandeln, wenn man es verhindern kann? Ein Hund, der immer getreidefrei gefüttert wurde, muss nicht einmal herausfinden, ob er allergisch ist. Dies ist nur ein Beispiel für die vielen wissenschaftlich nachgewiesenen Vorteile einer getreidefreien Fütterung.

 

VORTEILE DER GETREIDEFREIEN FÜTTERUNG FÜR HUNDE

  • Weniger Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten. Tatsächlich können Getreide im Allgemeinen und das darin enthaltene Gluten im Besonderen Nahrungsmittelallergien oder -unverträglichkeiten bei Hunden auslösen.
  • Verbesserte Verdaulichkeit: Der Verzicht auf bestimmte Getreidesorten in der Zusammensetzung des Futters kann die Verdauung bei Hunden mit empfindlichem Magen oder solchen, die bestimmte Getreidesorten nicht vertragen, erleichtern.
  • Respekt vor der natürlichen Entwicklung: Eine getreidefreie Ernährung respektiert die natürliche Entwicklung unseres Haustieres. Der Hund ist von Natur aus ein Fleischfresser, und obwohl sein Körper darauf vorbereitet ist, Körner zu verdauen, ist seine Vorliebe immer die eines Fleischfressers.
  • Es steigert die Energie: Eine leichte Verdauung und eine gesunde und in diesem Fall “getreidefreie” Ernährung tragen nicht nur zur körperlichen Gesundheit Ihres Hundes bei, sondern auch zu seiner emotionalen Gesundheit. Er wird Energie und Temperament haben, um weiter zu spielen und Spaß zu haben, ohne Schwere im Magen.

 

So oder so ist diese “getreidefreie” Ernährung unerlässlich, wenn Sie bemerken, dass Ihr Hund sich mehr kratzt als er sollte, Hautprobleme hat, wenn er nicht kackt, eine schlechte Verdauung hat, sich erbricht oder sich nach den Mahlzeiten unwohl fühlt.  Wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, und die Chancen stehen gut, dass er Ihnen ein getreidefreies Futter verschreibt, um festzustellen, ob die Symptome auf eine Unverträglichkeit gegenüber Gluten oder bestimmten Getreidesorten zurückzuführen sind.